In aller Kürze

„Kinder wollen und können selbst lernen“. Wird ihnen dies ermöglicht, haben sie Freude am eigenen Tun. Das Umfeld kann dies begünstigen oder erschweren. Eine dem Kind dienliche und zur Aktivität motivierende Umgebung soll dem Kind ein Höchstmass an Lernanreizen bieten und dabei das Eingreifen von Erwachsenen minimieren. Dies stärkt jedes einzelne Kind, befriedet ganze Kindergruppen und begünstigt positive soziale Beziehungen untereinander.

Unser produktspezifisches Jeladim-Siegel bildet die Schnittstelle zwischen der pädagogischen Praxis und dem Jeladim-Team. Jedes Aktivmaterial ist mit seiner individuellen Siegel-Aussage das Ergebnis dieser interdisziplinären Zusammenarbeit auf dem Hintergrund des Jeladim-Prinzips.

Erfahren Sie unter den Menüpunkten mehr darüber, wie das Jeladim-Prinzip und das Jeladim-Siegel zu verstehen sind und woher sich der Begriff „Aktivmaterial“ ableitet bzw. durch welche Merkmale es sich von sogenanntem "Spielzeug" unterscheidet.

Weiteres in dieser Kategorie: